Lomo-Effekt auf Fotos

Hier stelle ich euch den neuen Lomo-Effekt in PSE 10 vor.

Bildquelle:
Fotograf: “MURDOC the PSYCHO” © “Exploding Art”
Model: “Isabelle Dietrich”
Wir öffnen das zu bearbeitende Bild.

Wir empfehlen:
Freistellen mit Photoshop Elements

 

Die Hintergrundebene duplizieren wir und benennen sie in “Retusche” um.

 

Mit dem Bereichsreparatur-Pinsel entfernen wir die kleine rote Stelle neben der Nase.

 

So sieht das schon besser aus:

 

Um die hellen Stellen im Gesicht zu kaschieren, legen wir eine neue leere Ebene an und benennen sie in “Haut” um. Danach wählen wir einen passenden Farbton aus der Haut im Gesicht und übermalen mit einem weichen Pinsel bei einer Deckkraft von 30% die hellen Stellen auf der “Haut”-Ebene. Damit die Struktur der Haut nicht untergeht, reduzieren wir die Deckkraft der Ebene auf ca. 67%.

 

Da das Bild recht kräftige Farben hat, werden wir über eine Farbton/Sättigungsebene die Sättigung reduzieren. Ich habe hier die Sättigung auf -18 gestellt.

 

Die Ebenen “Farbton/Sättigung 1”, “Haut” und “Retusche” wählen wir an, duplizieren sie und reduzieren sie auf eine Ebene. Diese benennen wir in “Retuschiert” um.

 

Die Ebene “Retuschiert” duplizieren wir und wechseln in den Reiter Assistent.

 

Wir stellen zunächst bei den Vorschau-Optionen ein Vorher und nachher – horizontal. Dann suchen wir rechts in den Fotoeffekten den Punkt Lomo-Effekt.

 

Der Lomo-Effekt ist einigen sicher bekannt. Der Look der Bilder hat mit professioneller Fotografie weniger zu tun, sondern kommt aus dem Bereich der Schnappschussfotografie. In PSE10 wird dieser Look digital errechnet. Dazu haben wir zwei Buttons.

Wir werden also zunächst die Übergreifende Bildverarbeitung anklicken.

 

Nun wurde unser Bild in den Farben geändert und ein Unschärfeeffekt auf das Bild gelegt. Diesen Unschärfeeffekt können wir mit dem zweiten Button noch verstärken, da wir mit ihm eine Vignette auf das Bild legen.

 

Mir persönlich sagt dieser farbstichige Lomo-Effekt bei Farbaufnahmen nicht ganz zu, deshalb bestätige ich alles mit einem Klick auf den Button Fertig und wechsle zurück in den Vollständig-Bereich von PSE10.

 

Ich dupliziere also die Ebene “Lomo-Effekt” und öffne den Reiter Effekte. Dort filtere ich nach Fotoeffekten und stelle Einfarbig ein. Nun habe ich dort den Effekt Sepiatönung, den ich mit einem Doppelklick auf der Ebene “Lomo-Effekt Kopie” anwende.

 

Um die Augen wieder etwas aufzuhellen, wechsle ich auf die Ebene “Retuschiert Kopie”, wähle das Auswahlrechteck und markiere einen Bereich um die Augen herum.

 

Mit den Tasten Strg+C kopiere ich diesen Bereich und mit Strg+V lege ich ihn auf eine neue Ebene.

 

Diesen Augenbereich schiebe ich über die eingefärbte Ebene “Lomo-Effekt Kopie” und wende auf ihr wieder die Sepiatönung über den Reiter Effekte an. PSE erstellt mir daraufhin eine Kopie der Ebene und färbt diese ein. Deshalb kann ich den originalen Augenbereich löschen.

 

Auf dieser “Ebene 2 Kopie” erstelle ich eine Ebenenmaske und lösche mit einem weichen Pinsel, schwarzer Vordergrundfarbe und 100% Deckkraft alles bis auf die Augen über die Ebenenmaske weg.

 

Damit wären wir schon am Ende unseres Tutorials. Hier noch mal das originale Bild.

 

Und das Bild mit Lomo-Effekt und Sepiatönung.


Zum Speichern der fertigen Datei einmal das Bild als PSD-Datei abspeichern und danach alle Ebenen auf die Hintergrundebene reduzieren, um das Bild als JPG-Datei mit der max. Qualität (12) abzuspeichern.

Ich hoffe, das Tutorial hat euch gefallen und ihr hattet Spaß beim Nacharbeiten.

Grüße aus der Schattenwelt

MURDOC the PSYCHO

von Exploding Art

Wir empfehlen:
Photoshop Elements - Basics & Tricks

Unsere Empfehlung für dich

Photoshop Elements für Einsteiger und Aufsteiger

Photoshop Elements für Einsteiger und Aufsteiger

Gehe der Bildbearbeitung auf den elementaren Grund! Zu Beginn mag Photoshop Elements angesichts der zahlreichen Funktionen überfordern, doch mit diesem Training wirst du die Features in kürzester Zeit verstehen und für deine Zwecke zu nutzen wissen.

  • 62 Lektionen in über 4,5 Stunden Video-Training zu den Grundlagen in Photoshop Elements
  • Alle wichtigen Funktionen und Werkzeuge verständlich erklärt (z. B. Ebenen, Filter, Dateiformate …)
  • Von Digitalkünstler Gabor Richter, der dich Schritt für Schritt in einen versierten PSE-Nutzer verwandelt

Zum Training